envelope.png
telephone.png
slide_arrows.png

Ledermanufaktur Posenanski

Handwerklicher Familienbetrieb, Wien
Ledermanufaktur Posenanski

Ledermanufaktur Posenanski

Handwerklicher Familienbetrieb, Wien

Handwerkstradition mit High-Tech-Server

„Vor einigen Jahren hat direkt vor unserer Werkstatt ein Blitz eingeschlagen und alles lahmgelegt. HXS hat unsere IT trotzdem wieder im Rekordtempo flottgekriegt.“

Thomas Posenanski
Geschäftsführer
Ledermanufaktur Posenanski, Wien

Einen Betrieb, wie ihn Thomas Posenanski führt, findet man mittlerweile nicht mehr oft im Branchenverzeichnis. Denn Posenanski ist einer der letzten Meister eines zwar aussterbenden, aber dafür umso gefragteren Handwerks: in seiner Werkstatt in der Wiener Leopoldstadt unweit des Praters widmet er sich der mittlerweile höchst selten gewordenen Kunst der rein handwerklichen Herstellung von Lederartikeln – von der Brieftasche bis zum Maßschuh, vom antiken Ledersofa bis zur modernen Smartphone-Hülle, vom edlen Oldtimer-Autositz bis zum historisch akkuraten Uniform-Handschuh. Seine große Liebe zum Leder hatte er bereits im Alter von zehn Jahren entdeckt, als er sein Kinderzimmer kurzerhand in eine Werkstatt umwandelte, zur nicht allzu großen Begeisterung seines Vaters. Nach einem Zwischenspiel als Maschinenbautechniker beschloss er schließlich, die Kunst der feinen Lederverarbeitung bei einem Maßschuster in England von der Pike auf zu lernen – heute zählt er zu den ersten und auf Monate hinaus ausgebuchten Adressen im Lande, wenn es z.B. um die originalgetreue Restaurierung historischer britischer Luxuskarossen von Rolls Royce, Bentley oder Jaguar geht.

Als Posenanski im Jahr 2000 den kleinen Familien-Handwerksbetrieb startete, zählten beinahe ausschließlich historische Lederwaren für Sammler, Mu-seen und Filmproduktionen zu seinen Erzeugnissen. Heute fertigt er mit einem kleinen Team von sechs MitarbeiterInnen ausschließlich exklusive Sonderanfertigungen individuell nach Kundenwunsch, jedes Stück ein absolutes Einzelstück. Und seine anspruchsvollen Kunden finden den Weg aus aller Welt zu ihm – vor allem, da er zu den wenigen Spezialisten weltweit zählt, die sich auch auf die Lederverarbeitung von exotischen Tierarten verstehen, von Reptilien über Großwild-Jagdtrophäen bis zu Fischen oder Vögeln.

In Posenanskis rundum auf jahrhundertealten handwerklichen Traditionen basierender Welt sollte man eigentlich meinen, dass das Thema digitale Datenverarbeitung völlig fehl am Platz ist – doch weit gefehlt: „Auch ein durch und durch altmodisch-analoger Betrieb wie unserer kann auf zeitgemäße digitale Werkzeuge wie ein effizientes, benutzerfreundliches Kassen- und Warenwirtschaftssystem sowie auf moderne Office-Hard- und Software für alle administrativen Aufgaben nicht verzichten“, erzählt Posenanski, der auch bei seiner sonstigen technischen Ausstattung – etwa Österreichs einziger Spalt- und Färbeanlage für Leder oder einem hochpräzisen Zuschneide-Automaten – nur auf das Allerbeste zählt.

Sein Vertrauen in HXS basiert auf einer langjährigen persönlichen Bekanntschaft, die durch die professionelle Zusammenarbeit noch weiter gestärkt wurde: „Von unserer Microsoft Office-Software und sämtliche Verrechnungs- und Lagersysteme über die Hardware bis zum Steckdosenkabel stammt unsere komplette IT-Lösung aus einer Hand von HXS“, sagt Posenanski und schwört auf den persönlichen Service von HXS, der im Bedarfsfall manchmal auch im wahrsten Wortsinn blitzschnell ist : „Vor einigen Jahren hat während eines Unwetters ein Blitz direkt gegenüber unserer Werkstatt eingeschlagen, ringsum im Bezirk war alles lahmgelegt, was mit Strom betrieben wurde. HXS hat trotzdem innerhalb kürzester Zeit unsere IT und damit unseren Betrieb wieder flottgekriegt, seither haben wir auch unseren Server sicherheitshalber mit HXS ausgelagert. Und falls wieder mal der Blitz einschlagen sollte – eine Taste auf meinem Handy drücken, und ich kann mich beruhigt meiner sonstigen Arbeit widmen. Denn die ist schließlich intensiv genug – bei meist sieben Arbeitstagen in der Woche und oft vierzehn Arbeitsstunden am Tag kann ich sonstige Pannen nicht gebrauchen.“

Unser Kunde:

Name
Ledermanufaktur Posenanski

WEITERE REFERENZEN

ENGIE Austria

Energietechnik und Anlagenbau, Wien
#ENGIE#Austria