envelope.png
telephone.png
slide_arrows.png
shutterstock 680075014
24.05.2018

Österreichische Notfall-Hotline bei Cybercrime

Internetkriminalität wird auch in Österreich immer häufiger zum brisanten Thema. Zur wirkungsvollen Bekämpfung von Internet-Delikten hat die Wirtschaftskammer Wien eine 24-Stunden Hotline mit acht zertifizierten Experten-Unternehmen – darunter HXS –

Internetkriminalität ist ein Thema, an dem heute kaum noch ein Unternehmen vorbeikommt: Alleine in Wien ist die Zahl der angezeigten Online-Delikte um knapp 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen – mit einem Schaden von mehreren Millionen Euro. Anlass für die Wirtschaftskammer Wien, eine Notfall-Beratung für betroffene Unternehmen zu starten.

„Wien ist der Brandherd der Internetkriminalität“, sagte Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Wien. Rund ein Drittel aller Fälle von Internetkriminalität in Österreich betrifft damit Wien. Internationale Erhebungen gehen von einem weltweiten Schaden von 600 Milliarden US-Dollar durch Cybercrime im Jahr 2017 aus, sagt Heimhilcher: „Für Österreich bedeutet das einen Schaden von mehreren Millionen Euro.“

Laut Leopold Löschl, dem Leiter des Cybercrime Competence Centers im Bundeskriminalamt (BK), wurden 2017 in Wien knapp 5.600 Fälle von Internetkriminalität angezeigt, mit weiterhin stark steigender Tendenz. Die Wirtschaftskammer Wien hat daher gemeinsam mit acht zertifizierten Experten-Unternehmen – darunter HXS – eine 24 Stunden-Hotline ins Leben gerufen, die für betroffene Unternehmen rasche Hilfe bereitstellt und kompetente Spezialisten vermittelt.

Cybercrime Security Helpline der Wirtschaftskammer Wien  

HOTLINE 0800 888 133

Auch für Ihr Business:

security.png

Security & Firewall

Umfassende IT-Dienstleistungen, von der Erstberatung bis zur konstanten Betreuung.

Ihr HXS Xperte:

WEITERE NEWS

slide laptop security3
01.03.2018

Datenschutzbeauftragter

Die neue EU-Datenschutz-Gesetzgebung stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen beim Umgang mit sensiblen Personendaten bei Kunden und Mitarbeitern.

Benötigt deshalb auch Ihr Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten? Und wenn ja, worauf müssen Sie besonders achten? Bei den zertifizierten Dateischutz-Experten von HXS erfahren Sie mehr. Mehr erfahren